ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Sweden Bonfire

1 Abschluss des Reisevertrages

1.1 Mit der Buchung (Reiseanmeldung) bietet der Kunde von Sweden Bonfire den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. Grundlage dieses Angebots sind die Reiseausschreibung und die ergänzenden Informationen von Sweden Bonfire für die jeweilige Reise, soweit diese dem Kunden vorliegen.

1.2. Die Buchung kann schriftlich, mündlich, telefonisch oder auf elektronischem Weg (E-Mail, Internet) erfolgen.

1.3. Der Kunde hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen einzustehen, soweit er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

1.4. Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Buchungsbestätigung (Annahmeerklärung) durch Sweden Bonfire zustande. Sie bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss wird Sweden Bonfire dem Kunden eine Reisebestätigung schriftlich oder in Textform übermitteln.

1.5. Weicht der Inhalt der Annahmeerklärung des Reiseveranstalters vom Inhalt der Buchung ab, so liegt ein neues Angebot von Sweden Bonfire vor, an das er für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, wenn der Kunde innerhalb der Bindungsfrist Sweden Bonfire die Annahme durch ausdrückliche Erklärung oder Anzahlung erklärt.

2 Bezahlung

2.1. Nach Erhalt der Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Reisepreises pro Kunden fällig und innerhalb von 14 Tagen an Sweden Bonfire zu entrichten.

2.2. Werden fällige Zahlungen auf den Reisepreis vom Kunden trotz Mahnung und angemessener Fristsetzung zur Zahlung nicht oder nicht rechtzeitig geleistet, so ist Sweden Bonfire berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und den Kunden mit Rücktrittskosten entsprechend Ziffer 4 zu belasten.

2.3. Den Reisepreis in Form von An- oder Restzahlung ist vom Kunden durch Überweisung zu leisten.

2.4. Der restliche Reisepreis ist 30 Tage vor Antritt an Sweden Bonfire zu entrichten.

3 Leistungen

Art und Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen von Sweden Bonfire ergeben sich aus den aktuellen Leistungsbeschreibungen der Reise auf unserer Internetseite. Im Falle einer Reise, welche individuell für den Kunden zusammengestellt wird, ergibt sich die Leistungsverpflichtung von Sweden Bonfire ausschließlich aus dem entsprechenden Angebot an den Kunden in Verbindung mit der jeweiligen Buchungsbestätigung. Weiterhin behält sich Sweden Bonfire vor, den Reisepreis nach Vertragsschluss anzupassen.

 4 Rücktritt des Kunden, Umbuchungen, Ersatzpersonen

4.1. Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei Sweden Bonfire. Es wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.

4.2. Tritt der Reiseteilnehmer vom Reisevertrag zurück, bzw. tritt er die Reise nicht an, kann Sweden Bonfire eine angemessene Entschädigung für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen verlangen. Die Höhe der Entschädigung berechnet sich nach dem Reisepreis unter Abzug der gewöhnlich ersparten Aufwendungen, sowie dessen, was durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen zu erwerben ist. Im Folgenden wird beschrieben, wie sich die Rücktrittspauschalen vom Reisepreis berechnen:

bis zum 30. Tag vor Reiseantritt                                     50 %

vom 29. bis 15. Tag vor Reiseantritt                                65 %

vom 14. Tag vor Reiseantritt und bei Nichtanreise        80 %

Dabei steht es dem Kunden stets frei, nachzuweisen, dass ein Schaden überhaupt nicht oder nur in wesentlich niedrigerer Höhe als denen von Sweden Bonfire berechneten Pauschalen entstanden ist.

4.3. Ein rechtlicher Anspruch des Kunden auf Umbuchungen besteht nicht. Sollen auf Wunsch des Kunden noch nach der Buchung der Reise Umbuchungen (Änderungen hinsichtlich des Reisetermins oder des Reisepaketes) vorgenommen werden, kann Sweden Bonfire ein Umbuchungsentgelt von bis zu 29 Euro erheben. Umbuchungen sind ausschließlich bis zum 35. Tag vor Reiseantritt möglich. Danach sind Umbuchungen nur nach vorherigem Rücktritt vom Reisevertrag unter den vorgenannten Bedingungen und bei gleichzeitiger Neuanmeldung durch den Kunden möglich.

4.4 Der Kunde kann bis zum Reisebeginn eine Ersatzperson stellen, die an seiner Stelle in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt und die er Sweden Bonfire zuvor anzuzeigen hat. Sweden Bonfire behält sich vor, diese Person abzulehnen, wenn diese den besonderen Erfordernissen nicht genügt oder seine Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Die in den Vertrag eintretende Ersatzperson und der ursprünglich Reisende haften gegenüber Sweden Bonfire als Gesamtschuldner für den Reisepreis und sämtliche durch den Eintritt des Dritten entstehende Mehrkosten.

5. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter

5.1. Sweden Bonfire kann wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl vom Vertrag zurücktreten, wenn sie die Mindestteilnehmerzahl in der jeweiligen Reiseausschreibung ausdrücklich genannt und beziffert sowie der Zeitpunkt angegeben hat, bis zu welchem die Rücktrittserklärung dem Reisenden vor dem vertraglich vereinbarten Reisebeginn spätestens zugegangen sein muss, und sie in der Reisebestätigung die Mindestteilnehmerzahl und späteste Rücktrittsfrist nochmals deutlich angibt und dort auf die entsprechenden Angaben in der Reiseausschreibung verweist. Ein Rücktritt ist von Sweden Bonfire bis spätestens 21 Tage vor dem vereinbarten Reisebeginn gegenüber dem Kunden zu erklären. Auf den Reisepreis geleistete Zahlungen werden dem Kunden umgehend erstattet.

5.2. Stört der Reisende trotz einer entsprechenden Abmahnung durch Sweden Bonfire nachhaltig oder verhält er sich in solchem Maße vertragswidrig, dass eine Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder zum Ablauf einer Kündigungsfrist mit ihm unzumutbar ist, kann Sweden Bonfire ohne Einhaltung einer Frist den Reisevertrag kündigen. Dabei behält Sweden Bonfire den Anspruch auf den Reisepreis abzüglich des Wertes ersparter Aufwendungen und ggf. erfolgter Erstattungen durch Leistungsträger oder ähnliche Vorteile, die sie aus der anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt. Eventuelle Mehrkosten für die Rückbeförderung trägt der Störer selbst.

5.3. Wird die Reise infolge bei Vertragsabschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, können sowohl Sweden Bonfire als auch der Kunde den Vertrag kündigen.

6 Versicherung

Wir empfehlen unseren Kunden sich gegen eventuelle Risiken, durch spezielle im Ausland gültige Reiseunfall-, Reisekranken-, Reiserücktritt- und/oder Reisegepäckversicherungen, abzudecken.

7 Haftung, Haftungsbeschränkung

7.1 Die Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, sind auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit Sweden Bonfire für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

7.2 Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Reiseleistung internationale Übereinkommen oder auf solchen beruhende gesetzliche Vorschriften, nach denen ein Anspruch auf Schadensersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen entsteht oder geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist, so kann sich auch Sweden Bonfire gegenüber dem Reisenden hierauf berufen.